Treffpunkt Musikkulturen auf der Weltklimakonferenz

Gemeinsam mit den Bonner Kulturveranstaltern nahm das Kulturamt der Stadt Bonn den 2017 stattgefundenen Weltklimagipfel zum Anlass, mit der Republik Fidschi, Bonns internationalen Projektpartnerstädten und den dazugehörigen Partnerschaftsvereinen ein internationales Musikfestival zu veranstalten. Die Veranstaltungen wurden im LVR-LandesMuseum Bonn durchgeführt.  Jeweils zwei unterschiedliche Länder verschiedener Musikrichtungen präsentierten sich in einem Doppelkonzert.

Die weißrussischen Musiker Dubovik-Dubovski (Minsk/Belarus) und die usbekische Sängerin Gulzoda (Buchara/Usbekistan) begeisterten die zahlreichen Zuschauer mit ihren Darbietungen. Das Musiker Duo Vitaliy Dubovik und Siarhei Dubovski spielten bekannte internationale Melodien auf Gitarre und Balalaika. Auf ihren Instrumenten verbinden die beiden auf wunderbare Weise traditionelles und modernes Klangerlebnis.

Der Minsk Club Bonn unterstützte die Projektpartnerschaft – und so auch dieses
Konzert, welches großen Anklang fand.

Eine Seite zurück Eine Seite zurück

Kommentare sind geschlossen.